Girl's Day

Am Donnerstag, den 25. April 2019 machten sich die Mädchen der 3b- und 3c-Klasse mit ihren BO-Lehrerinnen Daniela Winkler und Martina Schramel auf den Weg nach Petzenkirchen.

Unser Ziel war das Bundesamt für Wasserwirtschaft. In Petzenkirchen befindet sich das Institut für Kulturtechnik und Bodenwasserhaushalt. Nach einer kleinen Jause zur Stärkung absolvierten die Mädchen gruppenweise verschiedene Stationen. Die Girls durften im Labor u.a. mittels Fingerprobe (Bodenprobe mit Wasser anreichern und zwischen Daumen und Zeigefinger reiben) die Art verschiedener Bodenproben bestimmen. Auch das Sieben, das genaue Einwiegen sowie die Feuchtemessung der Bodenproben durfte durchgeführt werden. Außerdem wurde den Mädchen das Hantieren mit Voll- und Messpipetten gezeigt. Freiwillige, die selbst Hand anlegten, erkannten sofort, dass die exakte Dosierung bestimmter Flüssigkeitsmengen oft gar nicht so einfach ist. Die Mädchen hatten dennoch großen Spaß dabei. Weiters wurde der pH-Wert von Säuren und Laugen bestimmt.

Bei der Station der IT-Technikerin durften die Schülerinnen u.a. das Löten probieren. Die Hardware eines Computers beherrschten unsere Mädels hervorragend, denn sie konnten alle Teile richtig benennen. Ein spannendes Quiz über Satelliten lieferte beispielsweise interessante Informationen über die Größe, Einsatzgebiete und vieles mehr. Im Zuge der Absolvierung der einzelnen Stationen wurden folgende Berufe samt ihren Ausbildungswegen vorgesellt:

  • Labortechniker/in
  • Versuchstechniker/in
  • Erdbeobachter/in
  • IT-Techniker/in

Bei welchen Mädels wurde nun das Interesse für technische / naturwissenschaftliche Berufe geweckt?

10. Mai 2019 08:59